Zum Hauptinhalt springen

Fertig lustig im Hause Popo

Warum die Flucht vor der eigenen Hochzeit nichts bringt? Choreograf Felix Landerer zeigt es in «Leonce und Lena» in der Vidmar.

Unter den kontrollierten Bewegungen brodelt es: Beim Choreografen Felix Landerer wird Prinzessin Lena (Momoko Higuchi, vorne links) zur Rebellin.
Unter den kontrollierten Bewegungen brodelt es: Beim Choreografen Felix Landerer wird Prinzessin Lena (Momoko Higuchi, vorne links) zur Rebellin.
Gregory Batardon

Gleich «häscheret» es im Königspalast. Die silbermatt glänzenden Mauern ragen düster aus dem Halbdunkel. Zum erhöhten Puls elektronischer Beats wuseln in den erleuchteten Fenstern gespenstische Schatten durcheinander. Eine royale Hochzeit steht bevor: Prinz Leonce von Popo (Andrey Alves) soll Prinzessin Lena von Pipi (Momoko Higuchi) ehelichen. Eine Zwangsheirat, von der beide wenig begeistert sind.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.