Zum Hauptinhalt springen

Die Apokalypse in der Jackentasche

Trunken von Allmacht, Gold und Gewalt: Mit einer grossartigen Crew inszeniert Michael Oberer General Suters Drama als fiebriges Roadmovie.

Hinreissend als Suter: Marcus Signer.
Hinreissend als Suter: Marcus Signer.
zvg

Das Buch der Apokalypse hatte er immer in der Tasche. Als Zahnarzt hat sich Johann August Suter (1803–1880) durchgebracht und als Ausstopfer, und das sind nur zwei der unzähligen Berufe, die er in Amerika ausübte, bevor er zum reichsten Mann der Welt wurde. Alles hat er wieder verloren, nur das Buch der Apokalypse blieb ihm. Einer der spannendsten Helden der Schweizer Geschichte, dieser Suter aus dem Baselbiet, doch stolz gewesen ist man hierzulande nie auf ihn.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.