Zum Hauptinhalt springen

Aufbruch an der Rathausgasse

Neue Formate, neue Gruppen, neues Publikum: Unter dem Motto «Wir zeigen’s euch!» will Leiterin Maike Lex das Schlachthaus-Theater noch stärker als Brennpunkt des zeitgenössischen Theaters positionieren.

Ariane von Graffenried und Matto Kämpf werben für ihr neues Stück.
Ariane von Graffenried und Matto Kämpf werben für ihr neues Stück.
Rob Lewis/zvg

Und plötzlich steht der Revolutionär in der guten Stube. Und erzählt. Von einem neuen Stück über die Konferenz von Zimmerwald, die vor fast 100 Jahren statt­gefunden hat. Der Berner Schriftsteller Matto Kämpf ist der Mann in der Uniform, sekundiert wird er von Co-Autorin Ariane von Graffenried, und die beiden machen Werbung für ihr neues Stück «Alle Vögel sind schon da», das im Oktober im Berner Schlachthaus-Theater gezeigt wird. Wie weitere Autoren und Schauspieler, deren Produktionen in der neuen Saison im Schlachthaus zur Aufführung kommen, sind die beiden erst einmal im Wohnzimmer von wildfremden Leuten aufgetreten. «Wir zeigen’s euch!» ist das Motto der aktuellen Spielzeit, und für einmal ist der Spruch wortwörtlich gemeint.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.