Scheinwerfer im Scheinwerferlicht

Das frisch gegründete 
Theaterkollektiv Tor 1 fordert das Publikum mit Technik, Tanz und Zauber zum Duell.

«Es geht um die innere Haltung»: Eve Lyn Scheiben.

«Es geht um die innere Haltung»: Eve Lyn Scheiben. Bild: Robert Aeberhard

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Vogel oder Schlange? Wer an der letzten Ausgabe des Strassenfestivals Buskers in den Mattenlift stieg, musste sich entscheiden. Und fuhr dann vom Himmel der Münsterplattform runter in die Hölle, wo das Feuer loderte und ein Riese wartete. «Ich interessiere mich schon lange für den Quetzalcoatl, die mythologische Figur, die Vogel und Schlange zugleich ist, denn sie ist das Symbol der Verbindung von Leben und Tod», so Eve Lyn Scheiben vom frisch gegründeten Theaterkollektiv Tor 1.

Aus der Recherche über die tierischen Vorlieben der Besucher des Buskers ist nun eine Werkstatt-Performance-Show entstanden: «Gefiederte Scheinwerfer». Darin trifft Olga (Eve Lyn Scheiben) auf David (David Grütter). Sie glaubt an die Kunst, er an die Technik. «Kann deine Kunst zaubern? Kann deine Unterhaltung unter die Haut gehen? Würdest du dafür sterben?», diese Fragen stehen am Anfang des Projektbeschriebs.

Mit zwei Fahrzeugen, Stelzen, Zauberstücken, Tanz und Technik fordert das Kollektiv sich selber und das Publikum zum Duell: Leben versus Tod, Theater versus Zirkus, Kunst versus Unterhaltung. Was passiert, wenn die Gegenpole verschmelzen? «Die Grenze ist verschiebbar, es geht uns vor allem um die innere Haltung», so Scheiben. Zusammen mit Robert Aeberhard – der beim Spoken-Word-Duo Fitzgerald & Rimini das Magenknurren nach dem Genuss von Austern zu musikalischen Patterns verfremdet – macht sich die Gruppe performativ auf die Suche nach Kontrasten und Widerständen. Dabei gerät auch der Scheinwerfer selber ins Scheinwerferlicht: Alle technischen Vorgänge sind sichtbarer Teil des Stücks.

Und für was haben sich die meisten Besucher damals entschieden: Vogel oder Schlange? «Sie haben sich natürlich für den Vogel entschieden, denn er ist schön und steht für Freiheit.» Scheiben würde aber mittlerweile die Schlange wählen, wegen des Gifts.

Heitere Fahne Wabern, Do, 23., Fr, 24. und 
Di, 28. April, jeweils 20 Uhr. (Der Bund)

Erstellt: 23.04.2015, 09:24 Uhr

Artikel zum Thema

Ein Jahr im Wunderland

Gaumenschmaus vor dem Palästli, Discotanz im 
Prunksaal: Das inklusive Kulturprojekt Heitere 
Fahne feiert die Vielfalt. Mehr...

Wunderland und Dschunderdschland

48 Stunden im Wunderland: Die Heitere Fahne feiert mit Grinsekatzen und weissen Kaninchen den Start des Theaterbetriebs. Mehr...

Gugus «Heitere Fahne»

Unterhalb der Gurtenbahn eröffnet die «Heitere Fahne» ihr Haus mit einem bunten Dreitagesprogramm. Mehr...

Abo

Das digitale Monatsabo für Leser.

Nutzen Sie den «Bund» digital ohne Einschränkungen. Für nur CHF 32.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Blogs

History Reloaded Zeit ist Macht

Von Kopf bis Fuss Biologische Ernährung senkt das Krebsrisiko

Werbung

Kulturell interessiert?

Bizarre Musikgenres, Blick in Bücherkisten und das ganze Theater. Alles damit Sie am Puls der Zeit bleiben.

Die Welt in Bildern

Festival vereint die verschiedenen Kulturen des Landes: Eine Frau singt und tanzt bei einem Strassenfest in Südafrika in einem traditionellen Kleid. (14. Dezember 2018)
(Bild: Rajesh JANTILAL) Mehr...