Bitte ein neues Feindbild!

Kommentar Wieder muss Christoph Blocher als Bösewicht in einer Kulturveranstaltung herhalten – diesmal in einem Kindertheater. Mehr...

Todtraurige Realität

KulturStattBern Halloween! Dia de los Muertos! Und die Blätter fallen. Der Gevatter macht Geklapper. Auch auf den Berner Bühnen. Zum Blog

Begegnung mit dem Unvorstellbaren

In den Vidmarhallen des Stadttheaters macht Noam Brusilovsky aus Tolstois Novelle «Der Tod des Iwan Iljitsch» einen Berner Totentanz. Mehr...

Märchen für Perverslinge

Die dänische Künstlerin Mette Ingvartsen präsentierte am Festival «Tanz in Bern» mit «21 pornographies» einen Reigen aus Sex und Gewalt als One-Woman-Show. Mehr...

Die Bestie Mensch

In «21 Pornographies» thematisiert Mette Ingvartsen den Zusammenhang von Macht, Gewalt und Sexualität. Mehr...

Wenn nur die Ideen reisen dürfen

Seit 2017 sitzt der russische Regisseur Kirill Serebrennikov in Moskau im Hausarrest. Dennoch inszeniert er derzeit im Zürcher Opernhaus Mozarts «Così fan tutte» – per Videobotschaften. Mehr...

Quirlige Frau sucht Miesepeter

Simon Stephens’ «Heisenberg» ist ein etwas klischeehaftes Stück über eine ungewöhnliche Paarbeziehung. Markus Keller hat es für das Effinger-Theater unterhaltsam und schön inszeniert. Mehr...

«Was führt man denn eigentlich auf?»

Das Theater ist bis heute ein Männerbetrieb. Das habe mit bürgerlichen Rollenbildern zu tun, sagt die Forscherin Beate Hochholdinger-Reiterer – und mit unserem Verständnis von Kunst. Mehr...

Freiheit in der Kette

Berner Woche Alessandro Schiattarella hat mit der Cie Beweggrund «One at a time...» einstudiert, ein Stück, in dem menschliche Verletzlichkeit zur Stärke wird. Mehr...

Frau Frey, ist die Zeit des Theaters vielleicht vorbei?

Die Schauspielhaus-Chefin antwortet Kritikern, spricht über die Zukunft des Theaters – und den «sehr fairen» Lohn, den ihre Schauspieler erhalten. Mehr...

Abo

Das digitale Monatsabo für Leser.

Nutzen Sie den «Bund» digital ohne Einschränkungen. Für nur CHF 32.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Newsletter

Jeden Morgen. Montag bis Samstag.

Die besten Beiträge aus der «Bund»-Redaktion. Jetzt den neuen kostenlosen Newsletter entdecken!

Werbung

Fussballinteressiert?

Hintergrundinformationen, Trainerdiskussionen und Pseudo-Expertentum vom Feinsten.

Werbung

Auswärts essen? Die Gastrokolumne.

Per Mausklick zur Gastrokritik: Wo es der Redaktion am besten mundet, kommen vielleicht auch Sie auf den Geschmack.


Umfrage

Was halten Sie von der Audioqualität der digitalen Musik?





Umfrage

Wie stehen Sie zu Schönheitsoperationen?