Sechs Autoren erhalten vom Kanton Bern einen Literaturpreis

Die Preisträger des Literaturpreises gehen im November auf eine Lesereise in verschiedenen Berner Orten.

Auch Fredi Lerch erhält eine Würdigung.

Auch Fredi Lerch erhält eine Würdigung.

(Bild: Michael Schneeberger)

Drei Frauen und drei Männer erhalten dieses Jahr vom Kanton Bern einen Literaturpreis für herausragende Arbeiten: Gornaya, Bettina Gugger und Barbara Lutz sowie Lukas Hartmann, Beat Sterchi und Raphael Urweider.

Das teilten das Amt für Kultur und die deutschsprachige Literaturkommission am Mittwoch mit. Die öffentliche Preisverleihung findet am 26. Juni in der Dampfzentrale in Bern statt.

Die sechs Literaturpreise sind mit je 10'000 Franken dotiert. Die Preisträger gehen im November auf Lesereise und treten in Langnau, Biel, Schwarzenburg, Langenthal, Ins und Spiez auf.

Gewürdigt wird auch Fredi Lerch für die Herausgabe des Werks «Walter Vogt: hani xeit». Lerch erhält 5000 Franken.

Je ein Berner Schreibstipendium geht an Gornaya, Sandra Künzi, Wilfried Meichtry und Levin Westermann.

cse/SDA

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt