Zum Hauptinhalt springen

Schöne Scherben

Es sind wilde Ausschweifungen aus verzerrter Gitarre, Schlagzeug und Bass. Punkrock eben, und noch viel mehr: Screaming Females.

Die Energie des Trios Screaming Females ist unerschöpflich.
Die Energie des Trios Screaming Females ist unerschöpflich.
zvg

Rock’n’Roll macht müde. Im Tourbus hat Marrisa Paternoster darum ein grosses Kissen, das sie sich im Sitzen auf die Knie legt, Kopf drauf, Augen zu. «Ihr seid doch verrückt, so viele Shows zu spielen.» Diesen Satz hören Paternoster und ihre zwei Bandkollegen immer wieder. «Aber wenn du in einer Band bist, solltest du doch spielen wollen. Sonst macht das doch gar keinen Sinn», sagt Michael Abbate, der Bassist von Screaming Females. Wie lange sie das schon tun? Seit der Highschool. Also seit fast 15 Jahren.

Diese unerschöpfliche Energie, sie überträgt sich bei den Konzerten der dreiköpfigen Band aus New Jersey direkt auf ihre Zuhörer; es sind wilde Ausschweifungen aus verzerrter Gitarre, Schlagzeug und Bass. Punkrock eben, und noch viel mehr. Dabei ist es vor allem die Stimme von Sängerin und Gitarristin Paternoster, die das musikalische Ungetüm von seinen Fesseln befreit. Nehmen wir zum Beispiel den Song «Glass House» auf dem letzten Album «All at once». Im dazugehörigen Video sieht man, woher die Wucht kommt: Bevor ein Ton die Lippen von Paternoster verlässt, brauen sich in ihrem Gesicht Wut, Enttäuschung und Hoffnung zusammen, um nach der Hälfte des Songs fontänen­artig aus ihr herauszuplatzen.

Zum ersten Mal klingt auf diesem Album – es ist ihr siebtes, ausserdem gibt es ein lohnenswertes Live-Album – neben dem grüblerischen Rock erstmals auch ein bisschen amerikanischer Highschool-Pop-Punk an. Aber selten hat er so authentisch geklungen wie bei Screaming Females.

Bad Bonn Düdingen Dienstag, 5. März, 21 Uhr

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch