Schlagzyle

«Mundart»-Kolumnistin Renée Maria Bellafante hinterfragt das Wort «Schlagzeile». Währenddessen taucht ein Velociraptor an ihrem Esstisch auf.

hero image

Schlagzyle. Lis mau nume die – das git e richtige Kick u macht ds Läbe schampar ufregend. Oder spannender, richtig hinryssend. S längt ei Zytig dürezblettere oder chly z spicke, we angeri am Läse sy. Aber – Schlagzyle. Scho nume das Wort! Söu das heisse, me sött uf ei Schlag aues begryffe u super guet informiert sy? Oder heisst das, dass di der Schlag trifft, wenn das lisisch? Oder dass d völlig erschlage bisch, nach der Lektüre? Aues müglech. Teu Schlagzyle hei ja scho ne rächti Schlagchraft.

Chürzlech die: «Die Sterbemaschine kommt». Mit Biud. So ne futuristischi, stromlinieförmegi Trucke, sprich Sarg, wo de när drinne vergast wirsch. Totau innovativ, poppegi Farb, fäut nume no d Abschussrampe für i ds All, damit me drus u dänne isch. När: «350 Millionen für die Wiederbelebung». He?! Ah nei, da geits um ds Ufmotze vom marode AKW, wo itz wider super-safe isch. Da han i itz glych no schnäu müesse wyterläse. Aber me weiss ja nie, uf was für nöii Bedürfnis u Ynahmequelle me so chunnt. Item. När: «Das muss man als Leser aushalten».

Stimmt. Aus Läser mues me ganz viu ushaute. Aus Hörer o. Me cha zwar üebe, d Ohre zue z tue, was d Läbesqualität enorm cha steigere, we me s härebringt. Me cha d Ouge zue tue, für nüt z gseh – das glingt rächt unproblematisch – aber e Zwüschelösig isch äbe ds Läse nume vo de Schlagzyle. Das lat de meh Ruum für Eigets. Da cha me so i auer Rueh syne Gedanke nachehange u mues sech weniger närve u cha sech eventuell meh fröie. Immer je nach Fantasie, klar. Aber itz hie: «Das Bett ist eine Falle». Geits eigentlech no? I, wo mi scho am Morge wider uf mys Huli fröie. Itz isch das e Faue. E guet, mynetwäge. Me seit ja mängisch o anstatt i ds Bett gah, i houe mi mau i d Faue.

We d äbe so am Züg umestudiersch, merksch, dass fasch aues irgendwo e Logik het. Schlagzyle sy nützlech, das merket Der itz hie scho vorzue, we Der das aues mau bis dahäre gläse heit. Schlagzyle mache eim vo Tag zu Tag gschyder. Machet doch nume no Zytige mit Schlagzyle u löt d Läser säuber la dänke. De cha me sech scho wider ganz viu Lüt spare, wo recherchiere. U die Schryberlinge mache de o niemer meh verruckt.

Aber, was mi am meischte beschäftiget het, itz so i der Chürzi, won i mi mit däm wichtige Thema befasse: «Das Monster sitzt mit am Tisch». Brrr! Dä Artiku han i de (excusez) nid gläse, wüu mer scho nume ab der Überschrift son es wohligs Gruusle ds Gnick ab isch. Der Titu allei isch spannend wi ne Krimer. U de ersch d Fantasie! Sitzt doch der Velociraptor himself am Ässtisch u zablet ungeduudig mit syne Chrauefüess uf em Teppich ume. Ke Ahnig, was me däm sött ufsteue – «Du, la das Velorad wider use, süsch hesch es Problem mit mir!», chiflen i afe mau druflos. «Friss gschyder es Outo» – aber äbe, nomen est omen, gäuet. U dä chunnt us e re angere Zyt. Vilech weiss er nid emau, was es Outo isch. Aber hets denn scho Velo ggä? Aber uf jede Fau – mys Velo isch Tabu, o we s es auts isch. Dernäbe wär es Outo o chüschtiger, sprich stinkiger, u Disle hets ja itz de gnue, wo kene meh brucht. Aber weiss dä das? Ds Trinke hätt er mit em Moscht o grad gha, u Füür spöie chönnt er de vilech o no besser. Aber vilech spöit dä gar ke Füür. Vilech nume myni Meinig, so vo früecher us de Drache-Büecher. Aber ob Drache gleich Velociraptor? Sött mi da glych mau no besser informiere.

Jedefaus ranggen i o afe zimlech ume, wüu i nümm würklech wyter weiss, u ds aagchätschete Velorad ligt uf em Tisch, was es o nid eifacher macht, u de gsehn i syner zwöi täuergrosse gäube Ouge uflüchte, u nes dünkt mi, är lächli fasch irgendwie, u i chume mer doof vor mit myne Bedänke u offene Frage u myre Chlynlechkeit, wüu ihm ds Velo nid ha wöue gä – u de chnurret er plötzlech: «Lis Syte 17 d Schlagzyle: Ich bin zuversichtlich, dass wir das hinkriegen». So schön!

Der Bund

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt