Zum Hauptinhalt springen

Reithalle brennt, Revolution gelingt!

Die 80er-Jugendbewegung erstritt in Bern ein Kulturzentrum, aber der gesellschaftliche Umsturz fand nicht statt. Jetzt hat der Berner Autor Michael Sasdi in seinem neuen Roman massiv nachgebessert.

Der Staatsmacht eins in die Weichteile: Räumung der Hüttendorfsiedlung Zaffaraya auf dem Berner Gaswerkareal, 17. November 1987.
Der Staatsmacht eins in die Weichteile: Räumung der Hüttendorfsiedlung Zaffaraya auf dem Berner Gaswerkareal, 17. November 1987.
Schweizer Landesmuseum /ASL

David Hartmann will nicht Anwalt werden wie sein Erzeuger, er möchte unbedingt ein Jungautonomer sein. Der 21-Jährige aus gutem Haus, der Vater Offizier und FDP-Mitglied, erzählt deshalb gerne Heldengeschichten – wie er etwa an Silvester mit dem BMW des Vaters den «Gartehag des Polizeipräsidenten entlang gerast war, von der ersten bis zur letzten alle Latten des antiken Zauns wegrasiert und fünf Gartenzwerge erwischt habe». In der Berner Wohngemeinschaft Mitte der 1980er-Jahre wird es allerdings vorerst nur gefährlich, wenn die Jungs von der strengen Alessandra vom Frauenblock beim TV-Sportgucken erwischt werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.