Zum Hauptinhalt springen

Wettbüros setzen auf Oasis-Reunion

Beim Wettbüro Betways ist man überzeugt: Die Oasis-Dokumentation «Supersonic» könnte eine Wiedervereinigung der Band möglich machen.

In den britischen Wettbüros kann man bekanntlich so ziemlich auf alles Wetten abschliessen, was die Menschen so beschäftigt. Die Namen des Royal-Babys, Bond-Darsteller - und nun auch eine mögliche Reunion der Band Oasis. Gemäss dem Wettbüro Betways stehen demnach die Chancen für 2017 derzeit sehr gut, so die «International Business Times».

Alan Alger von Betways: «Die Quote von 5/4 deutet darauf hin, dass 2017 für eine Reunion am wahrscheinlichsten ist.» Als Grund für die Vorhersage nennt Alger die Dokumentation «Supersonic», welche in wenigen Wochen Premiere feiert.

Oasis trennten sich 2009, nachdem sich die sich die ständig zankenden Brüder Liam und Noel Gallagher endgültig zerstritten hatten. Alan Algers Ansichten clashen denn wohl auch etwas mit der Realität: die Gallaghers gifteln sich noch immer regelmässig auf den Sozialen Medien an. Und Liam verkündete kürzlich über Twitter deutlich, dass er an einer Wiedervereinigung von Oasis kein Interesse hat:

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch