Zum Hauptinhalt springen

«Unsere Szene muss eine Stimme kriegen»

Am Donnerstag wurde der Verein Musikförderung Bern gegründet. Was will er? Wir haben nachgefragt.

Der Verein Musikförderung Bern will nicht nur finanzielle Unterstützung anbieten.
Der Verein Musikförderung Bern will nicht nur finanzielle Unterstützung anbieten.
(Archiv)

Sie haben am Donnerstag den Verein Musikförderung Bern gegründet. Welchem Missstand ist diese Gründung geschuldet?

Wenn heute ein Musiker sein Schaffen an die Öffentlichkeit bringen will und dafür Unterstützung sucht, muss er sich an ein Amt wenden. Wir finden, dass es niederschwelliger ist, sich bei Leuten aus der Szene Rat zu holen. Und dafür wollen wir da sein. Wir wollen Musikern beratend zur Seite stehen, wir wollen Anlaufstelle sein, wenn jemand eine Veröffentlichung, eine Tour, ein Videoclip oder eine Promo-Kampagne plant. Und wir wollen auch Lobbyarbeit betreiben. Schaut man die Verteilung der Gelder bei den zuständigen Institutionen an, fällt auf, dass die Bereiche Pop, Hip-Hop, Elektronische Musik und Rock schlecht wegkommen im Vergleich zur klassischen Musik, zum Jazz oder zur improvisierten Musik. Unsere Szene muss eine Stimme kriegen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.