Zum Hauptinhalt springen

Sex, Drugs und Rumlümmeln

Am Samstag ist in Bern ein verbotenes Stück Filmgeschichte zu sehen: «Cocksucker Blues» von Robert Frank heftet sich an die Fersen der Rolling Stones – und zeigt Sex, Drogenkonsum und ein wenig fiebrigen Rock’n’Roll.

Der Glamour täuscht: Mick Jagger auf Tour.
Der Glamour täuscht: Mick Jagger auf Tour.
Courtesy of Robert Frank

Das Leben auf Tournee, es muss grausam sein. Auch und gerade für Stars vom Kaliber der Rolling Stones, die 1972 mit ihrem schwarzen Meisterwerk «Exile on Main Street» im Gepäck eine grosse Konzertfahrt durch die USA absolvierten. Und natürlich ist ein solches Leben on the road – rumlümmelnd zwischen Privatjet, Tourbus, Interviewterminen, Hotel und weiträumigen Sportarenen-Garderoben – zumindest in den Siebzigern nur mit Drogen und sexuellen Eskapaden zu bestreiten. Dass da die Fiebrigkeit des Rock’n’Rolls zuweilen auf der Strecke bleibt, geschenkt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.