Zum Hauptinhalt springen

Meister der Mühelosigkeit

Mit Kenny Werner 
kommt nächste Woche ein 
fantastisch fantasievoller Pianist nach Langnau: Er 
wird einen Meisterkurs leiten und mit seinem tollkühnen Trio die Jazz Nights eröffnen.

Das Klavier kann für Kenny Werner auch ein Streichorchester sein.
Das Klavier kann für Kenny Werner auch ein Streichorchester sein.
zvg

Pianotrios, die Jazzstandards spielen, gibt es mehr als genug. Es gilt also, die Spreu vom Weizen zu trennen. Eines der atemberaubendsten Standards-Alben aller Zeiten wurde am 29. August 1995 im «Jazz & Supper Club» Visiones in New York aufgenommen: Der Pianist Kenny Werner, der Bassist Ratzo Harris und der Schlagzeuger Tom Rainey spielten sich an diesem Tag um Kopf und Kragen, ohne den Verstand zu verlieren. Was sich damals ereignete, kann man rückblickend nicht anders als Apotheose eines optimal justierten Triumvirats bezeichnen (die drei Musiker lernten sich 1980 kennen).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.