Zum Hauptinhalt springen

«Live gehen wir immer noch durch die Decke»

Die Berner Brassband Traktorkestar ist erwachsen geworden. Auf dem neuen Album emanzipiert sie sich vom Balkanbrass und bekennt sich zu ihren Wurzeln im Jazz.

Gabriel Gasser
Egal ob die Treppe hoch oder runter, Hauptsache alle zusammen in eine neue Richtung: Die zwölfköpfige Berner Brassband Traktorkestar.
Egal ob die Treppe hoch oder runter, Hauptsache alle zusammen in eine neue Richtung: Die zwölfköpfige Berner Brassband Traktorkestar.
zvg

Es knattert und kracht nicht mehr. Wie heisses Wasser in einem Kochtopf brodelt die Musik vor sich hin, immer gefährlich nahe am Pfannenrand, aber nie überschwappend. Poppiger und jazziger, schlicht weniger lärmend kommt es daher, das neue Album ­«Deafening Lullabies» der Berner Balkan-Brassband Traktorkestar. Die dröhnend brachialen Gewaltakte früherer Tage sind verschwunden, das Draufgängerische ist dem Kontrollierten gewichen, die einzelnen Blasinstrumente kämpfen nicht mehr gegeneinander um Aufmerksamkeit, sondern halten sich vornehm zurück.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen