Zum Hauptinhalt springen

Land und Lieder

«We shall overcome»: Nachruf auf Folkpionier und Protestsänger Pete Seeger, der im Alter von 94 Jahren gestorben ist.

Benefizkonkert in Berkeley/Kalifornien: Pete Seeger am 25. Februar 1984.
Benefizkonkert in Berkeley/Kalifornien: Pete Seeger am 25. Februar 1984.
Keystone
Im damaligen Ost-Berlin: Seeger bei einem Konzert 1967.
Im damaligen Ost-Berlin: Seeger bei einem Konzert 1967.
Keystone
Mit den Occupy Wall Street-Aktivisten: Seeger mit 92 Jahren in New York (21. Oktober 2011).
Mit den Occupy Wall Street-Aktivisten: Seeger mit 92 Jahren in New York (21. Oktober 2011).
Keystone
1 / 5

Er politisierte bis zuletzt, indem er immer weiter sang. 2009 gab er «This Land Is Your Land» für Barack Obama zum besten, als der in sein Präsidentenamt eingeführt wurde. 2011 zog er mit den Demonstranten von Occupy durch die Strassen von New York und sang mit «We Shall Overcome» gegen die Macht der Wall Street an. Und noch letzten Sommer, es ist der letzte Auftritt, den Wikipedia für seine Karriere vermerkt, spielte Pete Seeger noch einmal für Farm Aid, und wieder zupfte er das alte Stück von Woody Guthrie, das hat auch sein Denken geprägt hat: «This Land Is Your Land». Das Land gehört nicht den Mächtigen, es gehört euch. Und auch wenn seine Stimme dünner geworden war, gab es ja immer noch die, die mit ihm gingen und die nun «freudig etwas lauter mit ihm sangen», wie die «New York Times» jetzt in ihrem Nachruf schreibt: Am Montag ist Pete Seeger, Pionier der Folkbewegung, mit 94 Jahren in New York gestorben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.