Zum Hauptinhalt springen

Königin der Arbeiterklasse

Ungeschminkt und unfrisiert: Was hat die Britin Kate Tempest im Musikzirkus verloren? Ein klärendes Telefongespräch mit der zur Zeit tollsten und talentiertesten Rapperin.

«Ich bin in einem Business tätig, das mich gar nie wollte!», sagt Kate Tempest am Telefon. Schon klar, warum «das Business» nicht an ihr interessiert war. Denn alles, was diese ungeschminkte und unfrisierten Frau zu bieten hatte, war ihr Talent. Trotzdem hat sie letztes Jahr eines der meistbeachteten Rap-Alben veröffentlicht. «Everybody Down» pendelt zwischen Gedichtband, Hörbuch und elektronischer Tanzmusik und vertont die Geschichte rund um drei Arbeiterklasse-Kids in England. Kate Tempest beschreibt das Drecksloch mit lyrischer Sprache, ist eloquent, ohne zu romantisieren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.