Zum Hauptinhalt springen

Jazzwerkstatt erhält kantonalen Kulturpreis

Die Jazzwerkstatt erhält den Kulturpreis des Kantons Bern und damit 30'000 Franken Unterstützung.

Saxofonist Marc Stucki lärmt mit dem HKB Lare Ensemble während der Jazzwerkstatt 2015 um die Wette. (Archiv)
Saxofonist Marc Stucki lärmt mit dem HKB Lare Ensemble während der Jazzwerkstatt 2015 um die Wette. (Archiv)
zvg

Die Jazzwerkstatt Bern erhält den diesjährigen Kulturpreis des Kantons Bern. Das 2006 ins Leben gerufene Festival pflegt den Werkstattgedanken und den Austausch der verschiedenen Jazz-Szenen.

Dem Gründer-Trio Benedikt Reising, Andreas Schaerer und Marc Stucki schwebte ein Anlass vor, an dem neue musikalische Ideen umgesetzt und Kontakte unter Jazzmusikern über geographische und stilistische Grenzen gepflegt werden können.

Das Festival findet jährlich im Februar in Bern statt und hat sich als Ort des Austauschs und des «Experimentierens vor den Ohren des Publikums» einen Namen gemacht, wie die bernische Erziehungsdirektion am Donnerstag mitteilte.

2011 wurde zusammen mit dem Schweizer Label Unit Records das Sublabel Werkstatt Records gegründet, das eine Reihe von CD-Aufnahmen vorweisen kann, unter anderem von Bänz Oester and the Rainmakers oder Hildegard lernt fliegen.

Vermittlungspreis für Daniel Rothenbühler

Der Kulturpreis des Kantons Bern ist mit 30'000 Franken dotiert. Der mit 10'000 Franken dotierte Kulturvermittlungspreis geht dieses Jahr an Daniel Rothenbühler. Er engagiert sich seit Jahren für Literaturprojekte, Nachwuchsförderung und Übersetzungen innerhalb der Schweizer Landessprachen.

Weiter ist Rothenbühler auch als Literaturkritiker, Mitbegründer und Redaktor der jährlich erscheinenden Literaturzeitschrift Feuxcroisés, heute Viceversa Literatur, tätig. Ausserdem war er Mitglied der Programmkommission der Solothurner Literaturtage und Mitinitiator des Schweizerischen Literaturinstituts in Biel.

Heute wirkt Rothenbühler als Herausgeber der «edition spoken script» beim Verlag «Der gesunde Menschenversand». Der promovierte Germanist arbeitet daneben als Lehrer am Gymnasium Lerbermatt in Köniz.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch