Zum Hauptinhalt springen

Headbangen mit Rasta-Zöpfen

Die Gruppe Skindred hat den Rasta-Metal in neue Sphären geführt. Eine Band zwischen Gemütlichkeit und Furor.

Skindred sabotieren den Reggae mit Genre-fremden Störaktionen.
Skindred sabotieren den Reggae mit Genre-fremden Störaktionen.
zvg

Die Welt hat ziemlich gestaunt, als in den Achtzigerjahren eine Band voller dunkelhäutiger Rasta-Zopf-Träger damit begann, den beschaulichen Reggae mit fuchtigem Metal zu kreuzen. Furor und Ekstase, das hatte man den Anhängern jamaikanischer Lebenssitten nicht so ohne weiteres zuerkannt. Die Gruppe, die das Genre des – nennen wir es – Rasta-Metal erfunden hat, nennt sich Bad Brains, ist nach etlichen Auflösungen wieder aktiv, und Bands wie die Red Hot Chili Peppers, Nirvana oder Living Colour geben an, massgeblich von diesen wild gewordenen Reggae-Brüdern beeinflusst worden zu sein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.