Zum Hauptinhalt springen

Grünes Licht für den «Urknall»

Kooperationen und Experimente: Am Musikfestival Bern sollen im September an elf Tagen Naturwissenschaft und Musik aufeinanderprallen.

Der Schlagzeuger Brian Archinal ist Artist in Residence beim Musikfestival Bern.
Der Schlagzeuger Brian Archinal ist Artist in Residence beim Musikfestival Bern.
Christian Henking

Vor einem Jahr stand das Musikfestival Bern auf der Kippe. Diskutiert wurde die Fusion mit der alle zwei Jahre stattfindenden Biennale – zwei Festivals mit unterschiedlichem Charakter. Die künstlerischen Leiter waren über die Fusionspläne wenig erfreut; für die Stadt als wichtigste Geldgeberin spielten nicht nur finanzielle, sondern auch inhaltliche Überlegungen eine Rolle. Sie fasste die Bündelung der Kräfte ins Auge und ein einziges Festival mit starkem Profil. Dann passierte lange nichts mehr. Die Unsicherheit erschwerte die Planung der Festivalmacher. Im Januar fiel der Entscheid. Für die Biennale bedeutete er das Aus (der «Kleine Bund» berichtete). Für das Musikfestival grünes Licht und den Startschuss für die fünfte Ausgabe, deren Programm gestern im Progr vorgestellt wurde.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.