Zum Hauptinhalt springen

Fliegendes Bier und andere UFO-Sichtungen

Wie klingt Barack Obamas Lieblingslied? Und wie hat sich der englische Jazz am Indie-Festival geschlagen? Eindrücke von den beiden letzten Tagen der Bad Bonn Kilbi.

Hochbegabt, hochgelobt, aber auch hochnervig: Der britische Experimentalrapper Slowthai.
Hochbegabt, hochgelobt, aber auch hochnervig: Der britische Experimentalrapper Slowthai.
Franziska Rothenbühler

«Was zum Teufel ist das denn?», fragt ein junger Mann seinen Kumpel in melodiösem Senslerdeutsch und guckt auf die Bühne wie ein Bauer, auf dessen Acker gerade ein UFO gelandet ist. Der Kollege schüttelt bloss ungläubig den Kopf. Vor ihnen dampft, blinkt und funkelt es in allen Spektralfarben des Lichts, und in einem futuristischen Beleuchtungsrad tanzt und singt ein geschlechtlich schwer einzuordnendes Wesen. Dazu rattern schwere Computerbeats, und es reizen schrille Frequenzen den Klirrfaktor der Tonanlage.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.