Zum Hauptinhalt springen

Ein Herzchen für die Fans

Der italienische Pianist und Komponist Giovanni Allevi ist ein Pop-Phänomen.

Überraschungsfreie Strukturen, brave Harmonien: Giovanni Allevi. Foto: Getty
Überraschungsfreie Strukturen, brave Harmonien: Giovanni Allevi. Foto: Getty

Es gebe Pianisten, und es gebe Frisöre – nur Richard Claydermann sei ein Pianör, hat mal einer geschrieben. Auch den 45-jährigen Giovanni Allevi könnte man der Gattung der Pianöre zuordnen. Zwar sind seine Haare nicht geföhnt wie Claydermanns, sondern verwuschelt. Aber auch bei ihm ver­mitteln sie eine künstlerische Absichts­erklärung: Nicht wohlfrisiert soll seine Musik klingen, sondern – ja, wie eigentlich?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.