Zum Hauptinhalt springen

Der Planet der Welttraumforscher

Seit 32 Jahren baut Christian Pfluger an der einzigartigen Welt der Welttraumforscher. Nun kann dieser Solitär der Schweizer Kulturlandschaft im Kunsthaus Langenthal entdeckt werden.

Alles fing an mit der Kassette «Herzschlag Erde».
Alles fing an mit der Kassette «Herzschlag Erde».
Christian Pfluger/zvg
Seither baut Christian Pfluger mit verschiedenen Medien am Planeten der Welttraumforscher.
Seither baut Christian Pfluger mit verschiedenen Medien am Planeten der Welttraumforscher.
Christian Pfluger/zvg
Unfassbar und nun zu entdecken: Ein Cover aus dem Werk der Welttraumforscher.
Unfassbar und nun zu entdecken: Ein Cover aus dem Werk der Welttraumforscher.
Christian Pfluger/zvg
1 / 7

1981: Eine wunderliche Kassette entsteht, betitelt mit «Herzschlag Erde». Der Name der Band: die Welttraumforscher. Hinweise auf die Art der Musik liefern die mysteriösen Kassettentäter auf einem Beiblatt gleich selber mit: «Kometentänze, Tanzfallen, und Weder-noch-Geräusche» sind in diesen 30 Minuten versammelt, und auch 32 Jahre nach der Entstehung wirken diese Do-it-yourself-Dokumente wie verwirrende Funksprüche von einem fernen Planeten, auf dem die Musik zwar verschroben, aber nicht minder herzlich erklingt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.