Zum Hauptinhalt springen

Der Pavarotti aus dem Truck

Winni Biermann ist offenbar ein Kandidat für das nächste Opernmärchen. Noch glaubt man es trotz Medienhypes nicht so recht.

In seinem richtigen Leben fährt Winni Biermann Kies und Schotter durch den Ruhrpott. Aber der Hobbysänger ist kein gewöhnlicher Lohnsklave, sondern auf dem besten Weg, zum bekanntesten Lastwagenchauffeur Deutschlands zu werden. Denn der 46-Jährige hat nicht nur 40 Tonnen unter dem Hintern, sondern auch Gold in der Kehle. Jetzt will ihn eine Plattenfirma zum neuen Paul Potts machen. Mit bisher mässigem Erfolg. «Moin, ihr Lieben, heute wird's schön, da kommt dat Suenneken:» Schon heute früh um vier war der LKW-Fahrer gut gelaunt auf seiner Facebook-Seite aktiv. Das Marketing um den Sänger von der Strasse hat alles, was ein Opernmärchen à la Susan Boyle braucht: Winni Biermann sieht aus wie ein Currywurst-Verkäufer, er singt wie Pavarotti, und er fährt immer noch täglich seinen Brummi, obschon er in den letzten Wochen oft in Smoking und Lackschuhen posierte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.