Zum Hauptinhalt springen

«Der deutschsprachige Zeitgenosse fühlt sich ja sowieso immer gestört»

Dr. Motte hat die Berliner Loveparade gegründet. Nun legt er an der Street-Parade auf – und staunt über die Dummheit gewisser Zürcher.

Der Anlass fand erstmals 1992 mit sieben Love-Mobiles und rund 1000 Teilnehmer statt. (5. September 1992)
Der Anlass fand erstmals 1992 mit sieben Love-Mobiles und rund 1000 Teilnehmer statt. (5. September 1992)
Keystone
Der Zürcher Mathematikstudent Marek Krynski ist Gründer der Street Parade. Seine Idee war inspiriert von einem TV-Beitrag über die Berliner Lover Parade. (Archivbild)
Der Zürcher Mathematikstudent Marek Krynski ist Gründer der Street Parade. Seine Idee war inspiriert von einem TV-Beitrag über die Berliner Lover Parade. (Archivbild)
Keystone
Besucherrekord: Über eine Million Menschen haben an der 27. Street Parade mitgetanzt. Inzwischen gilt sie als grösste Techno-Party der Welt. (11. August 2018)
Besucherrekord: Über eine Million Menschen haben an der 27. Street Parade mitgetanzt. Inzwischen gilt sie als grösste Techno-Party der Welt. (11. August 2018)
Ennio Leanza, Keystone
1 / 16

Ihre Reden an der Loveparade waren legendär. Was würden Sie heute an der Street-Parade sagen?

Ich würde wohl die Flüchtlingskrise thematisieren und mehr Menschlichkeit im Umgang mit den Leuten, die nach Europa kommen, fordern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.