Zum Hauptinhalt springen

«Das übersteigt die Fähigkeiten der Fussballer»

Tenor und Schauspieler Christian Jott Jenny über die Vorschläge für eine neue Nationalhymne.

Identitätsstiftend: Nationalrat Christoph Blocher (r.) singt mit Gattin Silvia und Nationalrat Christoph Mörgeli die Schweizer Landeshymne an der Bundesfeier bei der Wirtschaft Degenried in Zürich am 1. August 2012.
Identitätsstiftend: Nationalrat Christoph Blocher (r.) singt mit Gattin Silvia und Nationalrat Christoph Mörgeli die Schweizer Landeshymne an der Bundesfeier bei der Wirtschaft Degenried in Zürich am 1. August 2012.
Keystone
Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf und ihr Gatte singen die Landeshymne während des Festakts am Eidgenössischen Volksmusikfest in Chur. (11. September 2011)
Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf und ihr Gatte singen die Landeshymne während des Festakts am Eidgenössischen Volksmusikfest in Chur. (11. September 2011)
Keystone
Der Abt von Einsiedeln, Martin Werlen (l.), und Stadtrat Andres Türler singen die Nationalhymne anlässlich der Bundesfeier auf dem Bürkliplatz in Zürich. (1. August 2013)
Der Abt von Einsiedeln, Martin Werlen (l.), und Stadtrat Andres Türler singen die Nationalhymne anlässlich der Bundesfeier auf dem Bürkliplatz in Zürich. (1. August 2013)
Keystone
1 / 6

Wie gefallen Ihnen die Vorschläge musikalisch? Bei Vorschlag D gefällt mir die Melodik. Die Hymne hat eine klare Form und überzeugt durch Einfachheit. Bei Vorschlag E wiederum ist die Rhythmik interessant. Aber in ihrer Forschheit fast schon so gewagt wie die italienische Hymne – da kommen Herr und Frau Müller wohl nicht mehr nach. Und sie übersteigt die gesangstechnischen Fähigkeiten der Fussballspieler.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.