Zum Hauptinhalt springen

Das gepimpte Popjahr

Wer hat die Platte des Jahres gemacht? Die Musikkritik ist sich (fast) einig.

Hat das wichtigste Album des Jahres eingespielt: Kendrick Lamar, hier am Openair Frauenfeld im Juli.
Hat das wichtigste Album des Jahres eingespielt: Kendrick Lamar, hier am Openair Frauenfeld im Juli.
Gian Ehrenzeller, Keystone

Das Jahr war gross, und es bleibt nur noch, es zu deuten, es zu ordnen und, vor allem, es in übersichtliche Listen abzufüllen. Und natürlich, die Mutter aller Listen zu erstellen, die nämlich mit den Platten des Jahres.

Und wir können es kurz machen, der Fall ist ja schon seit dem 17. März klar. An dem Tag erschien nämlich «To Pimp a Butterfly» von Kendrick Lamar, ein Meisterwerk des Hip-Hop und ein Meilenstein der Black Music im 21. Jahrhundert. Und siehe da, die Platte führt zwei der massgeblichen Listen im Internet an, in denen die Kritiken und Bestenlisten zahlreicher englischsprachiger Musikmagazine und -blogs zusammengerechnet werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.