Dann ist er nicht der Lo, zum Glück

Wozu braucht einer, der «079» auf dem Konto hat, noch einen Bürojob? Lorenz Häberli von Lo & Leduc erklärt den Stoff, aus dem er Musik macht. Sowie PR für ein Unternehmen.

So ein Musikerdasein scheint ins Chaotische zu tendieren, aber um seine Songs zu schreiben, braucht er Ordnung: Lorenz Häberli.

So ein Musikerdasein scheint ins Chaotische zu tendieren, aber um seine Songs zu schreiben, braucht er Ordnung: Lorenz Häberli.

(Bild: Adrian Moser)

Daniel Di Falco

Wie ist das mit der Berühmtheit, mit dem Weg zu ihr – gibt es den Punkt, an dem man merkt, dass man sie erreicht hat? Bierhübeli, 23. Dezember 2011, Plattentaufe von «Update 3.0», er stand ganz vorn am Rand der Bühne. «Jemand aus dem Publikum hat mich angefasst, am Bein. Da war mir klar, dass ich zu einer Projektionsfläche geworden war.»

Der Bund

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt