Beseelter Rhythmus-Meister

Dreimal tritt der Aargauer Jazzmusiker Mario Hänni im Progr auf – unter anderem mit seinem bestechenden Soloprojekt Rio.

Pop mit Experimentierwillen: 
Mario Hänni.

Pop mit Experimentierwillen: Mario Hänni. Bild: zvg

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Führt man sich all die internationalen Namen so zu Gemüte, deren Stimmen oder Instrumente auf den Platten des Berner Electro-Soul-Musikers Pablo Nouvelle erklingen, kann man sich schon ein wenig wundern. Nicht etwa, weil das fragwürdige Kooperationen wären, sondern in erster Linie, weil doch das Gute bekanntlich so nahe liegt. Und in diesem Fall hat es auch einen Namen: Mario Hänni.

Der Schlagzeuger und gebürtige Aargauer hat an der Musikhochschule Luzern Jazz studiert und versetzte mit seinem Trio Heinz Herbert am letztjährigen Jazzfestival Willisau das geneigte Publikum in Verzückung. Nach einer längeren Zusammenarbeit mit Pablo Nouvelle, Engagements in anderen Bands und am Luzerner Theater, tritt er nun mit seinem Soloprojekt Rio in Erscheinung. Und macht überraschend beseelte Popsongs, in denen aber doch der Experimentierwille eines Rhythmus-Meisters nie zu kurz kommt. Denn so strahlkräftig Hännis Gesang, so bestechend sein Songwriting, so komplex sind im Untergrund seiner Lieder die Beats getaktet.

Mit Rio tritt Mario Hänni im Rahmen der Konzertreihe Bee-Flat auf. Es ist eines von drei Konzerten, für die er eine «Carte Blanche» erhalten hat. Am zweiten Abend wird er mit dem Klangkünstler Martin Baumgartner auftreten, der mit manipulierten Plattenspielern arbeitet; und am dritten Anlass kommt es zum «Groove Massacre»: Ein Schlagzeuger-Trio, bestehend aus Emanuel Künzi, Vincent Glanzmann und Mario Hänni selbst wird laut Ankündigung «lang gehegte Ideen auf die Bühne bringen». Und für einmal stimmt es auch, wenn man schreibt: Man darf gespannt sein.

Turnhalle Progr Mi, 22. 11., ab 19.30 Uhr. Weitere Konzerte am 13. 12. und 21. 1. bee-flat.ch (Der Bund)

Erstellt: 16.11.2017, 07:14 Uhr

Werbung

Kulturell interessiert?

Bizarre Musikgenres, Blick in Bücherkisten und das ganze Theater. Alles damit Sie am Puls der Zeit bleiben.

Kommentare

Blogs

Zum Runden Leder 733. Caption Competition

History Reloaded Der missverstandene Imperialist

Abo

Das digitale Monatsabo Light für Leser.

Nutzen Sie den «Bund» digital im Web oder auf dem Smartphone. Für nur CHF 19.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Trägt ein aufwändiges Kostüm: Ein maskierter Mann posiert bei einer Kundgebung des senegalesischen Präsidenten in Dakar für Fotografen. (21. Februar 2019)
(Bild: MICHELE CATTANI) Mehr...