Zum Hauptinhalt springen

Bescheiden und von berührender Tiefe

Das Berner Kammerorchester überzeugt zum Saison-auftakt mit guter Form und stimmigem Programm.

Für ihr Alter erstaunlich erfahren: Die Pianistin Beatrice Berrut.
Für ihr Alter erstaunlich erfahren: Die Pianistin Beatrice Berrut.
ZVG

Geerdet wirkt sie, wenn sie am Klavier sitzt. Die Finger gleiten geschmeidig über die Tasten und lassen den Flügel mit warmem, rundem, nie zu lautem Klang singen. Die abrupten Wechsel zwischen Dur und Moll kostet sie aus, als wären sie kein Grund zur Sorge. Trotz ihrem fast noch jugendlichen Alter klingt ihre Interpretation von Wolfgang Amadeus Mozarts letztem Klavier­konzert «Nr. 27 in B-Dur» erfahren und verzichtet auf unnötiges Gehabe. Ob Bea­trice Berrut die Gelassenheit am Himmel findet? Kann sein, denn da verbringt die 31-jährige Walliserin, die ein Flugbrevet besitzt, ihre Freizeit am liebsten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.