Zum Hauptinhalt springen

«‹Arschreime› wäre eine mögliche Übersetzung»

Die Elektro-Hopper Liricas Analas verschaffen der vierten Landessprache Gehör. MC Flepp über ihren Sound und Zürcher Szenis, Heimwehbündner und Subventionspolitik – von Disco-Sissi zu Disco-Sissi.

Herr Flepp, Ihre Hip-Hop-Crew, die Liricas Analas, rappt auf Rätoromanisch. Damit nehmen Sie in Kauf, dass sie bis auf knapp 35'000 Schweizer keiner versteht. Muss man Musik verstehen können, damit sie einen berührt? Musik berührt immer. Da muss man nicht alles verstehen. Natürlich wäre es schön, wenn uns mehr Leute verstehen würden. Aber unsere Musik bewegt, denke ich, auch so. Anders können wir uns unseren Erfolg nicht erklären.

Was bedeutet das überhaupt: Liricas Analas? ‹Arschreime› wäre eine mögliche Übersetzung (lacht). Für uns aber ist Liricas Analas einfach ein Name.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.