Pianist Aldo Ciccolini ist tot

Er gilt als Wiederentdecker des Komponisten Erik Satie, spielte in den 70ern dessen komplettes Klavierwerk ein. Nun ist der französische Musiker im Alter von 89 Jahren gestorben.

Seine grosse Liebe galt auch Komponisten wie Ravel, Debussy und Saint-Saëns: Pianist Aldo Ciccolini. (Archivbild)

Seine grosse Liebe galt auch Komponisten wie Ravel, Debussy und Saint-Saëns: Pianist Aldo Ciccolini. (Archivbild)

(Bild: AFP)

Der französische Pianist Aldo Ciccolini ist im Alter von 89 Jahren gestorben. Der Musiker italienischen Ursprungs starb laut der französischen Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf seinen Manager in der Nacht in der Nähe von Paris.

Ciccolini, der 1969 französischer Staatsbürger wurde, gilt als Wiederentdecker des Komponisten Erik Satie. Mit seiner Einspielung des kompletten Klavierwerks von Satie aus den 70er-Jahren trug der gebürtige Neapolitaner zur Wiederentdeckung des Vorreiters der Minimal Music bei.

Seine grosse Liebe galt aber auch Komponisten wie Ravel, Debussy und Saint-Saëns. Im Jahr 2002 erhielt er für seine Aufnahme des gesamten Klavierwerks von Leos Janácek und Robert Schumann den französischen Schallplattenpreis Diapason d'Or.

sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt