Johnny Clegg ist tot

Der südafrikanische Musiker wurde auch der «weisse Zulu» genannt und kämpfte gegen die Apartheid. Clegg wurde 66 Jahre alt.

hero image

Der in Südafrika gefeierte Musiker Johnny Clegg ist tot. Mit grosser Trauer bestätige man, dass Jonathan Clegg am Dienstag im Alter von 66 Jahren in Johannesburg einer Bauchspeicheldrüsenkrebs-Erkrankung erlegen sei, teilte der Konzertveranstalter Real Concerts mit.

«Johnny hinterlässt tiefe Spuren in den Herzen aller, die sich als Afrikaner betrachten», hiess es in einer von mehreren lokalen Medien verbreiteten Reaktion von Cleggs langjährigem Manager Roddy Quin. «Mit seinem einzigartigen Musikstil überwand er kulturelle Grenzen wie kaum ein anderer.»

Der im britischen Rochdale geborene Clegg trat schon während der Zeit der Apartheid mit schwarzen Musikern auf. Zu seinen Hits gehörte «Asimbonanga» über den Anti-Apartheid-Kämpfer Nelson Mandela. Sein Song «Scatterlings of Africa» schaffte es in den 1980er Jahren in die britischen Charts und in den Soundtrack des oscarprämierten Films «Rain Man» von 1988.

Mit Blick auf die südafrikanische Volksgruppe der Zulu wurde Clegg auch «weisser Zulu» genannt.

«Asimbonanga» war das erste Lied, in dem offen die Freilassung von Nelson Mandela gefordert wurde. Als Mandela wieder in Freiheit war, stand er sogar zusammen mit Clegg auf der Bühne, als der Musiker das Lied spielte. Quelle: Youtube

SDA

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt