Zum Hauptinhalt springen

«Na, mach schon Opa!»

Franz Hohler ist am 6. Berner Literaturfest allgegenwärtig: Er spricht über sein Werk und Robert Walser, denkt über das Altern nach und liest für Kinder und Erwachsene.

Franz Hohler in seinem Arbeitszimmer in Zürich-Oerlikon.
Franz Hohler in seinem Arbeitszimmer in Zürich-Oerlikon.
Doris Fanconi

Als eine «Bund»-Delegation einen heiter gestimmten Franz Hohler im März 2003 in Zürich-Oerlikon besuchte, standen die Feierlichkeiten zu dessen 60. Geburtstag an. Fünf Jahre vor seiner offiziellen Pensionierung fragten wir: «Freuen Sie sich auf den Ruhestand?» Er versuche im Alter das Tempo etwas zu drosseln, entgegnete Hohler, «eine Totalpensionierung wie im normalen Berufsleben kann ich mir jedoch nicht vorstellen».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.