Zum Hauptinhalt springen

Meister der Entschleunigung

Ein Bauer schläft, Joachim Rittmeyer sinniert: In seinem Bühnenprogramm «Neue Geheimnische» spinnt der Kabarettist vergnüglich groteske Szenarien – manchmal etwas langfädig.

Leuchtet die Absurditäten des Alltags aus: Joachim Rittmeyer in der Cappella.
Leuchtet die Absurditäten des Alltags aus: Joachim Rittmeyer in der Cappella.
Christoph Hoigné

Er habe manchmal schon fast ein schlechtes Gewissen, weil Techniker bei seinem Programm so wenig zu tun hätten, sagt Kabarettist Joachim Rittmeyer. Tatsächlich dürfte die Technikabteilung in der Cappella eher als unterbeschäftigt gelten, wenn Rittmeyer sein 21. Programm «Neue Geheimnische» zeigt. Abgesehen von ein paar Nummern, in denen er ein kleines Akkordeon spielt, und ein paar Schnaufgeräuschen ab Band kommt der 67-Jährige ganz ohne Technik aus.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.