Zum Hauptinhalt springen

Zwei Monumente im Fruchtland

Die Ausstellung «Klee & Kandinsky» über eine epochale Künstlerfreundschaft markiert im Juni den Höhepunkt im Jubiläumsjahr des ZPK. Auch für Kurator Michael Baumgartner ist die «grosse Kiste» ein Meilenstein.

Der doppelte Kurator: «Noch nie haben wir im Zentrum Paul Klee so früh damit begonnen, eine Ausstellung zu bewerben», sagt Michael Baumgartner.
Der doppelte Kurator: «Noch nie haben wir im Zentrum Paul Klee so früh damit begonnen, eine Ausstellung zu bewerben», sagt Michael Baumgartner.
Adrian Moser

«Eine Zeitlang waren wir unsicher, ob wir einzelne, für die Ausstellung bedeutsame Bilder tatsächlich auch bekommen», sagt Michael Baumgartner. Braun gebrannt sitzt er da, am Vorabend ist der 62-Jährige aus den Ferien zurückgekommen.

Wegen eines Flugstreiks in Frankreich musste Baumgartner die Rückreise von Bordeaux in die Schweiz mit einem Mietwagen antreten. Auch eine «grosse Kiste» wie die Ausstellung «Klee & Kan­dinsky» – unbestrittener Höhepunkt des 10-Jahr-Jubiläums im Zentrum Paul Klee – lässt sich mit einer langen Reise vergleichen: voller Überraschungen, Unwägbarkeiten und Rückschlägen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.