Zum Hauptinhalt springen

Kill Lebowski!

In einer New Yorker Ausstellung trifft Kult-Regisseur Quentin Tarantino auf die Coen-Brüder.

jos

Die Filme von Quentin Tarantino und der Gebrüder Ethan und Joel Cohen sind Kult. Nicht nur Kinoliebhaber auch bildende Künstler verehren ihre minutiös inszenierten Meisterwerke. 100 Künstler nehmen sich aktuell in einer Gruppen-Ausstellung ihrer Regie-Götter an. In ihren Bildern inszenieren die Maler, Siebdrucker und Medienkünstler ihre liebsten Schauspieler und Szenen aus den Filmen neu.

Sowohl Tarantino als auch die Coens lassen in ihren Filmen gerne das Blut spritzen und pflegen den schrägen Humor. Gemeinsam ist ihnen weiter eine Vorliebe für etwas überzeichnete Charaktere: Wenn sich Uma Thurman in den beiden Kill-Bill-Filmen auf ihren blutigen Rachefeldzug macht oder wenn Brad Pitt in «Burn After Reading» als dümmlicher Fitnesstrainer auftritt, hat das schon fast etwas comic-haftes. Kein Wunder, wählten nicht wenige Künstler der Schau eben diese Kunstrichtung, um ihren Filmhelden Tribut zu zollen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch