ABO+

Höchst produktive Vernunftehe

Er und Klee, das war keine Liebe auf den ersten Blick. Michael Baumgartner, der abgetretene Chefkurator des Zentrums Paul Klee, hat im Laufe der Jahre aber mit wachsender Faszination den Kosmos des Künstlers erforscht.

Der Kunsthistoriker und der Mann seines Lebens: Michael Baumgartner und Paul Klee.

Der Kunsthistoriker und der Mann seines Lebens: Michael Baumgartner und Paul Klee.

(Bild: Adrian Moser)

«Aus heiterem Himmel, bar jeder Logik und ohne konkretes Berufsziel vor Augen habe ich im Alter von 34 Jahren in Bern mit dem Studium der Kunstgeschichte angefangen.» Michael Baumgartner spricht diese Worte in der Cafeteria des Zentrums Paul Klee in seiner ruhigen, unaufgeregten Art ganz gelassen aus. Vorher hatte er das Sekundarlehramt absolviert, später nach einer Reise durch Afrika eine «Kurzbleiche in Tropenagronomie» und ein Landwirtschaftspraktikum gemacht.

Der Bund

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt