Zum Hauptinhalt springen

Gründerväter, Freunde, Rivalen

Endlich wird diese Lücke geschlossen: Das Zentrum Paul Klee landet einen Wurf und zeigt im Jubiläumsjahr eine Ausstellung über die Künstlerfreundschaft zwischen Paul Klee und Wassily Kandinsky.

Wassily Kandinsky: «Autour du cercle», 1940, Mischtechnik auf Leinwand
Wassily Kandinsky: «Autour du cercle», 1940, Mischtechnik auf Leinwand
Guggenheim Museum, Guggenheim Founding Collection

Der Wahrheitsgehalt der Anekdote ist umstritten, aber die darin vorkommende Hauptfigur hat sie niemals mit letzter Vehemenz dementiert. Unter welchen Umständen stiess der promovierte Jurist Wassily Kandinsky, der sich später bekanntlich durch seine methodische Erforschung der Farben und Formen innewohnenden Werte auszeichnete, zur abstrakten Malerei vor? Eines Abends, so die Version, kam er nach Hause und erblickte im Dämmerlicht eines seiner Bilder, um 90 Grad gedreht, sozusagen auf der Seite stehend.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.