Foto von Robert Frank erzielt neuen Auktionsrekord

663'750 Dollar Erlös brachte der Verkauf des Fotos «Trolley – New Orleans». Die Aufnahme des in Zürich geborenen Amerikaners zeigt die USA zur Zeit der Rassentrennung.

Klare Rassentrennung: Das Bild «Trolley - New Orleans» von Robert Frank.

Klare Rassentrennung: Das Bild «Trolley - New Orleans» von Robert Frank.

Mehr als eine halbe Million Franken für ein Foto: Das Bild «Trolley - New Orleans» von Robert Frank ist in New York für 663'750 Dollar (622'531 Franken) versteigert worden. Das sei ein Auktionsrekord für den 1924 in Zürich geborenen US-Bürger, teilte das Auktionshaus Christie's heute mit.

Erwartet hatten die Kunsthändler etwa 500'000 Dollar. Das gleiche Motiv hatte vor gut fünf Jahren schon einmal einen Auktionsrekord aufgestellt. Damals war es für gut 620'000 Dollar versteigert worden.

Die USA im Jahr 1955

Die jetzige Fassung ist aber grösser und wurde von Frank selbst entwickelt. Sie zeigt eine Alltagsszene im Süden der USA im Jahre 1955: Mehrere Menschen sitzen in einer Strassenbahn – die Weissen vorn, die Schwarzen hinten.

Das Bild war Teil von Franks Serie «The Americans», mit dem der in die USA ausgewanderte Schweizer Ende der Fünfzigerjahre berühmt wurde. Gekauft hat es ein privater Sammler aus den USA. Frank war als Sohn eines ausgebürgerten deutschen Juden in Zürich zur Welt gekommen und hatte erst 1945 die schweizerische Staatsbürgerschaft erhalten. 1963 wurde er US-Bürger.

mrs/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt