Die geheimnisvolle Sepiafrau

Victor Surbek war als Maler bekannter als seine Frau. Zu Unrecht. Die hervorragende Doppelausstellung im Schloss Spiez zeigt Marguerite Frey-Surbek eigenständige Werke.

  • loading indicator

Da hängt sie, die Frau. Eine dunkle Gestalt mit einer Aura aus Sepiatönen. Das Bild in der aktuellen Ausstellung im Schloss Spiez fällt auf. Das liegt aber nicht nur an der Düsterkeit des Gemäldes, sondern auch am samtigen Glanz der Ölfarbe, in der es gemalt ist. In der Oberfläche reflektiert das Licht. Beim Vorübergehen entsteht der Eindruck, als sei die Dame lebendig. So bleibt man stehen, schaut genauer hin.

Der Bund

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt