Zum Hauptinhalt springen

Das weisse Elend Südafrikas

Noch immer leben die meisten Weissen Südafrikas in Wohlstand. Doch nicht alle. Der kanadische Fotograf Finbarr O´Reilly porträtiert ein Weissen-Slum in der Nähe Johannesburgs.

Kinder spielen mit einem Lastwagenreifen, der früher den Eingang zum Illegalen Weissen-Slum im südafrikanischen Krugersdorp blockierte. Krugersdorp liegt im Nordwesten Südafrikas, rund 25 Kilometer von Johannesburg entfernt.
Kinder spielen mit einem Lastwagenreifen, der früher den Eingang zum Illegalen Weissen-Slum im südafrikanischen Krugersdorp blockierte. Krugersdorp liegt im Nordwesten Südafrikas, rund 25 Kilometer von Johannesburg entfernt.
Reuters
Wie die Eltern, so der Sohn. Eine Familie gönnt sich eine Rauchpause. Die Zukunftsaussichten für die Jugendlichen aus dem Slum sind deutlich schlechter als die der Teenager aus normalen Familien. Die Arbeitslosigkeit ist eines der schlimmsten Probleme Südafrikas. Offiziell liegen die Arbeitslosenzahlen bei 28 Prozent. Kenner des Landes gehen von 40 Prozent aus.
Wie die Eltern, so der Sohn. Eine Familie gönnt sich eine Rauchpause. Die Zukunftsaussichten für die Jugendlichen aus dem Slum sind deutlich schlechter als die der Teenager aus normalen Familien. Die Arbeitslosigkeit ist eines der schlimmsten Probleme Südafrikas. Offiziell liegen die Arbeitslosenzahlen bei 28 Prozent. Kenner des Landes gehen von 40 Prozent aus.
Reuters
Vernon Nel schneidet dem vierzehnjährigen Reynard das Haar.
Vernon Nel schneidet dem vierzehnjährigen Reynard das Haar.
Reuters
1 / 10

Coronation Park in Krugersdorp, westlich von Johannesburg. Auf dem ehemaligen Zeltplatz neben einem Wasserreservoir leben mehr als 400 arme weisse Landbesetzer. Viele sind erst seit der Finanzkrise dort. Seit der African National Congress ANC 1994 die Macht in Südafrika übernommen hat und sich bemüht, die Beschäftigungsquote der schwarzen Bevölkerung mit neuen Gesetzen zu befördern, hat sich unter der weissen Bevölkerung eine neue Armutsschicht herausgebildet. Laut dem südafrikanischen Institut für Sicherheitsstudien hat sich die weisse Arbeitslosigkeit zwischen 1995 und 2005 verdoppelt. Schätzungen zufolge leben rund zehn Prozent der 4,5 Millionen Weissen in Südafrika unter der Armutsgrenze. Der kanadische Fotograf Finbarr O´Reilly hat das Leben im weissen Elendsviertel in eindrücklichen Bildern festgehalten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch