Zum Hauptinhalt springen

Das Kind von Mode und Hass

Der Punk-Erbe Joe Corre will seine Sammlung verbrennen.

Joe Corre ist der Sohn des Sex-Pistols-Managers Malcolm McLaren und der Mode­designerin Vivienne Westwood. Foto: Jon Furniss (WireImage)
Joe Corre ist der Sohn des Sex-Pistols-Managers Malcolm McLaren und der Mode­designerin Vivienne Westwood. Foto: Jon Furniss (WireImage)

«Dass die Queen dem Punk-Jubiläum 2016 ihren offiziellen Segen gibt, ist das Furchterregendste, was ich in meinem Leben gehört habe», sagte er. «Irgendetwas läuft schrecklich schief. Punk ist nicht mehr Veränderung, sondern ein verdammtes Museumsstück.»

Daraufhin kündigte Joe Corre an, seine fünf Millionen Pfund teure Sammlung von Punk-Erinnerungen zu verbrennen. Corre ist nicht irgendwer: Er ist das Punk-Baby, der Sohn des Sex-Pistols-Managers Malcolm McLaren und der Mode­designerin Vivienne Westwood. Er verdanke seine Zeugung, dass seine Mutter McLaren ihren Slip überreichte, und seine Existenz, dass sie das Geld für die Abtreibung in ein himmelblaues Kleid investierte und den Termin verpasste.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.