ABO+

Ausgerollte Teppiche für die Kunst

Im hintersten Emmental steht ein ganzes Dorf wieder für drei Wochen im Bann von Schweizer Kunst der letzten 130 Jahre.

  • loading indicator

«Es soll ja Leute geben, die kommen nur wegen der Teppiche», sagt Ruedi Trauffer und schmunzelt. Der agile Mann mit der weissen Kurzhaarfrisur und der runden Brille war während 40 Jahren Dorfschullehrer in Trubschachen und ist Leiter des Ausstellungsteams. Jetzt steht er mitten in einem Zimmer des Schulhauses Hasenlehn auf einem Gabbeh-Teppich, der in verschiedenen Grünschattierungen ein abstraktes Muster bildet.

Der Bund

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt