Zum Hauptinhalt springen

Ai Weiwei nimmt Gastprofessur an

Der chinesische Künstler und Regimekritiker Ai Weiwei hat die Gastprofessur an der Universität der Künste Berlin (UdK) angenommen.

Will nach Berlin: Der chinesische Künstler Ai Weiwei.
Will nach Berlin: Der chinesische Künstler Ai Weiwei.
Keystone

In einem Schreiben an die UdK hat Ai Weiwei mitgeteilt, er empfinde die Einladung nach Berlin als grosse Ehre und hoffe hinsichtlich der Konkretisierung der Pläne in Kontakt zu bleiben. Allerdings sei nach wie vor ungewiss, wann eine Ausreise aus China möglich sein werde, teilten UdK und Einstein Stiftung mit, die die Gastprofessur finanziert.

Ai Weiwei war am 22. Juni nach fast drei Monaten gegen Kaution aus der Haft entlassen worden. Er darf Peking allerdings ein Jahr nicht verlassen. Im April hatte die UdK die Berufung Ai Weiweis nach Berlin verkündet. UdK und Stiftung zeigten sich zuversichtlich, dass der Künstler «in naher Zukunft» an der Hochschule tätig werden könne.

dapd/net

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch