Zum Hauptinhalt springen

Zwischen Big Bang und Genesis

Die Eröffnung des Musikfestivals Bern präsentierte überzeugende perkussive Visionen des Urknalls und eine ziemlich problematische orchestrale Bibel-Musik.

Impressionen der Eröffnung des Musikfestivals 2015: 100 Perkussionisten auf dem Münsterplatz.
Impressionen der Eröffnung des Musikfestivals 2015: 100 Perkussionisten auf dem Münsterplatz.
Franziska Rothenbühler
Impressionen der Eröffnung des Musikfestivals 2015: 100 Perkussionisten auf dem Münsterplatz.
Impressionen der Eröffnung des Musikfestivals 2015: 100 Perkussionisten auf dem Münsterplatz.
Franziska Rothenbühler
Impressionen der Eröffnung des Musikfestivals 2015: 100 Perkussionisten auf dem Münsterplatz.
Impressionen der Eröffnung des Musikfestivals 2015: 100 Perkussionisten auf dem Münsterplatz.
Franziska Rothenbühler
1 / 7

Es war mehr ein Urschwall denn ein Urknall, der das diesjährige Musikfestival Bern eröffnete. Die vier Perkussionisten des This Ensemble That begannen im Geschwätz der Konzertbesucher drei Tamtams anzuschlagen und setzten eine Sirene in Gang. Allmählich wurde das Gong-Crescendo zum ohrenbetäubenden, apokalyptischen Höllenlärm – der Big Crunch vielleicht? –, bevor der Klang wieder abebbte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.