Zum Hauptinhalt springen

Viel Haydn, Kraus und ein Höllenritt

Grossartige Saisoneröffnung: die Camerata Bern und der Pianist Oliver Schnyder im Zentrum Paul Klee.

Die Camerata Bern eröffnet die neue Saison gemeinsam mit dem Pianisten Oliver Schnyder.
Die Camerata Bern eröffnet die neue Saison gemeinsam mit dem Pianisten Oliver Schnyder.
Gaetan Bally/Keystone, Keystone

Man nennt ihn «Odenwälder Mozart», oder «schwedischen Mozart». Aber Joseph Martin Kraus ist dem Wunderkind nie begegnet. Er weist einfach fast die gleichen, kurzen Lebensdaten auf wie der Salzburger Meister. Aber, wiewohl er ein ansehnliches Œuvre hinterliess, enthalten auch Fachlexika kaum mehr als einen kurzen Hinweis auf den Mozart-Zeitgenossen, der seine ganzen Schaffensjahre in Stockholm am Hof des schwedischen Königs verbrachte. Ähnlich wie sein Namensvetter Joseph Haydn, der während fast seiner ganzen Schaffenszeit am Hof der Fürsten Esterhazy lebte. Haydn und Kraus hingegen sind sich begegnet. Haydn nannte Kraus «eines der grössten Genies, das ich gekannt habe.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.