Stichwort:: Klassik

News

Er hat nie den einfachen Weg genommen

Am Sonntag ist der grosse Berner Geiger, Thomas Füri 70-jährig gestorben. Er war ein Kommunikator ohne Scheuklappen, dem die Musikszene vieles verdankt. Mehr...

Klassik frisch von der App

Ab dem heutigen Eröffnungskonzert kann das Gstaad Menuhin Festival auch digital besucht werden. Mehr...

Beim «Kehraus» zeigt das BSO alle Facetten seines Könnens

Alles soll im Kultur-Casino nach dem zweijährigen Umbau besser werden. Mehr...

Mehr als Tschingdarassabum

Das Berner Kammerorchester holt eine Rarität ans Licht: Die türkischen Lieder des vergessenen Komponisten Walter Furrer. Bloss: Was heisst hier denn türkisch? Mehr...

Der Mut des Rückkehrers

Zurück aus London, wo er den Master absolviert hat, lanciert der Cellist Samuel Justitz in Bern ein neues Kammermusikfestival – mit English Discoveries und prominenter Unterstützung. Mehr...

Interview

«Das Leben ist mehr als Musik»

Interview Die 36-jährige Argentinierin Sol Gabetta zeigt einige ihrer vielen Facetten als gefragte Cellistin am Gstaad Menuhin Festival. Mehr...

«Als Kind hörte ich, was andere als skandalös empfanden»

Berner Woche Violinistin und Komponistin Gabrielle Brunner präsentiert ihr neustes Werk am Sonntag im Rahmen des dreitägigen Festes «Köniz 1517» und ist noch immer am komponieren dafür. Mehr...

«Finden Sie, dass es laut war?»

Philip Glass gehört zu den erfolgreichsten Komponisten. Den meisten Religionen kann der Amerikaner etwas abgewinnen – und möchte sich deshalb nicht auf einen einzigen «Club» festlegen. Mehr...

«Genies lügen nicht»

Die 28-jährige georgische Pianistin Khatia Buniatishvili hat sich mit ihren radikal persönlichen Interpretationen ganz nach oben gespielt. Nun geht sie mit dem Orchestre de Paris auf Schweiz-Tournee. Mehr...

«Das war verrückt, nicht mutig»

Der französische Dirigent Alain Altinoglu hat einst am Zürcher Opernhaus Mahler dirigiert – ohne eine einzige Probe. Derzeit erarbeitet er Debussys «Pelléas et Mélisande». Mehr...

Hintergrund

Göttlich? Menschlich!

Er machte den Kaiser zum Kastraten und die Oper lebensfähig: Claudio Monteverdi war der bedeutendste Komponist der italienischen Musik. Jetzt wird sein 450. Geburtstag gefeiert. Mehr...

Ein Instrument wie ein Chamäleon

Es ist ja eigentlich nicht vorgesehen, dass Musik von Haydn, Ligeti oder Dowland mit dem Akkordeon gespielt wird. Die Schweizerin Viviane Chassot tut es trotzdem – überzeugend. Und demnächst auch in Zürich. Mehr...

«Carnegie Hall wäre schon cool»

Elea Nick aus Meilen ist 17 Jahre alt und eine ebenso begabte wie nervenstarke Geigerin. Zuletzt spielte sie in der Zürcher Tonhalle Tschaikowskys Violinkonzert – mit einer unbändigen, ansteckenden Energie. Mehr...

Er verteidigte Mozart im «Amadeus»

Der englische Dirigent Sir Neville Marriner ist 92-jährig gestorben. Und tatsächlich: überraschend. Mehr...

Der Wal passt in die Sardinendose

Die Grazerin Olga Neuwirth eckt an wie kaum eine andere Komponistin. Derzeit ist sie Composer-in-Residence beim Lucerne Festival. Mehr...

Meinung

Schalk und kammermusikalische Feinarbeit

Mit «Haydns Braut» gab die Camerata Bern einen differenzierten Einblick in die musikalische Vielfalt des 18. Jahrhunderts. Mehr...

Das Paradies in der Unterwelt

John Eliot Gardiner macht auf seiner Monteverdi-Tour beim Lucerne Festival halt. Auch mit einem fast zu schönen «Orfeo». Mehr...

Schelm trifft Übermensch

Zur Eröffnung des Lucerne Festival dirigierte Riccardo Chailly gestern drei Werke von Richard Strauss. Und schlug damit neue Wege ein. Mehr...

Baukasten der Gefühle

Joshua Monten und die Freitagsakademie spannen wieder zusammen – zum Glück: Das getanzte Barockkonzert in der Grossen Halle der Reitschule betört. Marianne Mühlemann

Zürifäscht im Casino

Zu grosser Form aufgelaufen: Im Rahmen der Migros- Konzerte gastierte das Tonhalle-Orchester mit Prokofjew und viel Dvo?ák. Mehr...

Service

Apokalypse auf dem Julier

Auch in der Schweiz hat die Saison der Klassik-Festivals begonnen – in den Bergen ebenso wie am Wasser. Mehr...

Bildstrecken



Videos


David Zinman dirigiert einarmig
Probe mit dem Tonhalle-Orchester Zürich. ...
Hörbeispiel Lionel Bringuier So klingt der neue Chefdirigent der Zürcher Tonhalle.

Er hat nie den einfachen Weg genommen

Am Sonntag ist der grosse Berner Geiger, Thomas Füri 70-jährig gestorben. Er war ein Kommunikator ohne Scheuklappen, dem die Musikszene vieles verdankt. Mehr...

Klassik frisch von der App

Ab dem heutigen Eröffnungskonzert kann das Gstaad Menuhin Festival auch digital besucht werden. Mehr...

Beim «Kehraus» zeigt das BSO alle Facetten seines Könnens

Alles soll im Kultur-Casino nach dem zweijährigen Umbau besser werden. Mehr...

Mehr als Tschingdarassabum

Das Berner Kammerorchester holt eine Rarität ans Licht: Die türkischen Lieder des vergessenen Komponisten Walter Furrer. Bloss: Was heisst hier denn türkisch? Mehr...

Der Mut des Rückkehrers

Zurück aus London, wo er den Master absolviert hat, lanciert der Cellist Samuel Justitz in Bern ein neues Kammermusikfestival – mit English Discoveries und prominenter Unterstützung. Mehr...

Mensch ist mehr als Mann

Berner Woche Männer haben tiefe, Frauen hohe Stimmen. So lautet der soziale Konsens. Nun kommt eine der schönsten Countertenorstimmen der Welt nach Bern und macht Lust auf das Dazwischen. Mehr...

Auch die Zäune werden umzäunt

Der ungarische Komponist und Dirigent Péter Eötvös kommt in die Zürcher Tonhalle: Mit stotternden Sängern und einer politischen Botschaft. Mehr...

Eine kleine Sensation unter dem Hammer

Im Zürcher Auktionshaus Koller wird eine Musikhandschrift von Felix Mendelssohn versteigert – mit drei Stücken aus Bachs «Matthäus-Passion», die er 1829 aus der Vergessenheit geholt hatte. Mehr...

Venzagos Rückkehr als Ereignis

Ein Ligeti, summa cum laude gespielt: Geigerin Patricia Kopatchinskaja und das Berner Symphonieorchester begeistern mit einem aufmüpfigen, fast dreistündigen Neujahrskonzert. Mehr...

Die Ikone und das Original

Am Menuhin Festival spielen die Geigerin Patricia Kopatchinskaja und das Mariinsky Orchestra St. Petersburg unter Valery Gergiev ein russisches Programm. Mehr...

Die Gegenwart hält der Erinnerung stand

Das Menuhin Festival macht Noten mit Köpfen: Im diesjährigen Jubiläumsprogramm rückt es Familienangelegenheiten von Musikern ins Licht. Mehr...

Viel Schnackeln und Schnäbeln

Vor der Sommerpause zieht das BSO unter der Leitung von Sylvain Cambreling mit Messiaen, Debussy, Liszt und Beethoven noch einmal alle Register seines Könnens. Mehr...

Ein Streifzug durch Schuberts Welt

Der englische Tenor Ian Bostridge hat Franz Schuberts 1827 komponierten Liederzyklus «Winterreise» unter die Lupe genommen – und damit auch Schuberts Leben, seine Themen, seine Zeit. Mehr...

Die Hand der Geschichte

Kurt Masur, der bedeutendste Dirigent der DDR, spielte eine Schlüsselrolle bei der deutschen Wende. Noch lange danach vertrauten ihm die Menschen ihre Probleme an und feierten ihn als Popstar am Pult. Nun ist er mit 88 Jahren gestorben. Mehr...

Ein Coup, kein Kompromiss

Kirill Petrenko wird Chefdirigent der Berliner Philharmoniker. Eine hoch spannende Wahl. Mehr...

«Das Leben ist mehr als Musik»

Interview Die 36-jährige Argentinierin Sol Gabetta zeigt einige ihrer vielen Facetten als gefragte Cellistin am Gstaad Menuhin Festival. Mehr...

«Als Kind hörte ich, was andere als skandalös empfanden»

Berner Woche Violinistin und Komponistin Gabrielle Brunner präsentiert ihr neustes Werk am Sonntag im Rahmen des dreitägigen Festes «Köniz 1517» und ist noch immer am komponieren dafür. Mehr...

«Finden Sie, dass es laut war?»

Philip Glass gehört zu den erfolgreichsten Komponisten. Den meisten Religionen kann der Amerikaner etwas abgewinnen – und möchte sich deshalb nicht auf einen einzigen «Club» festlegen. Mehr...

«Genies lügen nicht»

Die 28-jährige georgische Pianistin Khatia Buniatishvili hat sich mit ihren radikal persönlichen Interpretationen ganz nach oben gespielt. Nun geht sie mit dem Orchestre de Paris auf Schweiz-Tournee. Mehr...

«Das war verrückt, nicht mutig»

Der französische Dirigent Alain Altinoglu hat einst am Zürcher Opernhaus Mahler dirigiert – ohne eine einzige Probe. Derzeit erarbeitet er Debussys «Pelléas et Mélisande». Mehr...

«Ich bin ein bisschen schüchtern»

Interview Der grosse 86-jährige Dirigent Bernard Haitink füllt derzeit wieder die Zürcher Tonhalle – letzte Woche mit Beethoven, diese Woche mit Brahms. Mehr...

«Ich könnte auf jeder Kiste spielen»

Der deutsch-russische Pianist Igor Levit ist mit 28 ganz oben angekommen. Derzeit spielt er in der Zürcher Tonhalle Beethoven – und auch mal einen Ragtime. Mehr...

«Youtube kann eine Chance sein»

Interview Der Dirigent Howard Griffiths fördert mit der Orpheum-Stiftung junge Musiker. Zwei von ihnen treten nun im Zürcher Kaufleuten auf. Mehr...

«Humorlose Menschen sollte man meiden»

Der Pianist András Schiff wünscht sich, dass das Publikum in Konzerten auch mal lacht. Und er erklärt, wie sich Humor und Ironie auch mit Klaviertasten vermitteln lassen. Mehr...

«Ich bin ein Maulwurf und ein Adler»

Die Geigerin Anne-Sophie Mutter sucht immer wieder neue Perspektiven auf die Musik. Und freut sich, wenn sie das Publikum damit irritiert. Am Dienstag spielt sie mit dem Pianisten Lambert Orkis in Zürich. Mehr...

«Mit der Zeit verliert sich der Über-Respekt»

Beim neu gegründeten Festival auf Schloss Brunegg spielt die Violinistin Esther Hoppe eine Geige, die einst Mozart gehört hat. Mehr...

«Wo ist mein Kopf?»

Interview Pianist Keith Jarrett hat alles geopfert, um sich grandios als Improvisationskünstler im Jazz zu verlieren. Heute wird er 70 Jahre alt. Mehr...

Wenn Vorurteile nicht greifen

Lang Lang ist der erfolgreichste Pianist im Klassikbetrieb. Gestern spielte er in der Zürcher Tonhalle. Mehr...

Ein Pianist geht mit der Zeit

Lang Lang ist der erfolgreichste Pianist und der meistbeschäftigte Werbeträger im Klassikbetrieb. Neuerdings wirbt der Chinese auch für die Schweizer Uhrenmarke Hublot – und hat deshalb die Manufaktur besucht. Mehr...

«Fleissig gefälscht wurde schon früher»

Interview Albrecht Mayer, der erfolgreichste aller Solo-Oboisten, versammelt auf der CD «Lost & Found» lange vergessene Oboenkonzerte. Seine Recherchen gestalteten sich wie die Suche nach der «Nadel im Notenheuhaufen». Mehr...

Göttlich? Menschlich!

Er machte den Kaiser zum Kastraten und die Oper lebensfähig: Claudio Monteverdi war der bedeutendste Komponist der italienischen Musik. Jetzt wird sein 450. Geburtstag gefeiert. Mehr...

Ein Instrument wie ein Chamäleon

Es ist ja eigentlich nicht vorgesehen, dass Musik von Haydn, Ligeti oder Dowland mit dem Akkordeon gespielt wird. Die Schweizerin Viviane Chassot tut es trotzdem – überzeugend. Und demnächst auch in Zürich. Mehr...

«Carnegie Hall wäre schon cool»

Elea Nick aus Meilen ist 17 Jahre alt und eine ebenso begabte wie nervenstarke Geigerin. Zuletzt spielte sie in der Zürcher Tonhalle Tschaikowskys Violinkonzert – mit einer unbändigen, ansteckenden Energie. Mehr...

Er verteidigte Mozart im «Amadeus»

Der englische Dirigent Sir Neville Marriner ist 92-jährig gestorben. Und tatsächlich: überraschend. Mehr...

Der Wal passt in die Sardinendose

Die Grazerin Olga Neuwirth eckt an wie kaum eine andere Komponistin. Derzeit ist sie Composer-in-Residence beim Lucerne Festival. Mehr...

Lesen, Rechnen, Geigespielen

Video Im Schulhaus Rebwiesen in Winterthur ist das Musizieren ein pädagogischer Eckpfeiler. Es fördert die Konzentration und die Integration von Ausländerkindern. Mehr...

Der Schatz von Gstaad

Pünktlich zum 100. Geburtstag erscheint Neues vom legendären Geiger Yehudi Menuhin: seine seit vierzig Jahren verschollenen Aufnahmen aus der Kirche Saanen. Mehr...

Glück bei der Lotterie der Gene

Porträt Der 92-jährige Pianist Menahem Pressler kommt nach Zürich. Mehr...

Musikalische und andere Verbrechen

Der Mörder und Komponist Carlo Gesualdo da Venosa, heute vor 450 Jahren geboren, gibt nach wie vor Rätsel auf. Mehr...

Vom Konsi zu Kanye

Die Neutönerin Caroline Shaw ist der unwahrscheinlichste Gast auf dem neuen Album von Kanye West. Mehr...

«Diese Musik riecht nicht nach Kirche»

Der englische Dirigent Sir John Eliot Gardiner kommt erstmals in die Zürcher Tonhalle – mit der «Glagolitischen Messe» von Leoš Janácek. Der ist für ihn ein Original. Mehr...

Spargeln pflanzen, Opern schreiben

Der tschechische Komponist Bohuslav Martinu verbrachte seine letzten Jahre in und um Basel. Geblieben sind seine Musik – und ein leeres Grab. Mehr...

Der Analytiker, der Literat, der Punk

Zur Saisoneröffnung zeigt das Opernhausballett Werke dreier wegweisender Choreografen unserer Zeit: Ein Terzett der Grossmeister William Forsythe, Jiri Kylián und Ohad Naharin. Mehr...

«Künstler sollten mehr Widerstand leisten»

Die georgische Geigerin Lisa Batiashvili spielte noch vor drei Wochen auf dem Maidan in Kiew. Nun hat sie ihre Saison in der Zürcher Tonhalle eröffnet. Mehr...

Thielemann tobt, Kampe geht

Die Bayreuther Festspiele sorgen mal wieder für Schlagzeilen: Christian Thielemann weitet als Musikdirektor seine Macht aus. Und Anja Kampe sagt als Isolde ab. Mehr...

Schalk und kammermusikalische Feinarbeit

Mit «Haydns Braut» gab die Camerata Bern einen differenzierten Einblick in die musikalische Vielfalt des 18. Jahrhunderts. Mehr...

Das Paradies in der Unterwelt

John Eliot Gardiner macht auf seiner Monteverdi-Tour beim Lucerne Festival halt. Auch mit einem fast zu schönen «Orfeo». Mehr...

Schelm trifft Übermensch

Zur Eröffnung des Lucerne Festival dirigierte Riccardo Chailly gestern drei Werke von Richard Strauss. Und schlug damit neue Wege ein. Mehr...

Baukasten der Gefühle

Joshua Monten und die Freitagsakademie spannen wieder zusammen – zum Glück: Das getanzte Barockkonzert in der Grossen Halle der Reitschule betört. Marianne Mühlemann

Zürifäscht im Casino

Zu grosser Form aufgelaufen: Im Rahmen der Migros- Konzerte gastierte das Tonhalle-Orchester mit Prokofjew und viel Dvo?ák. Mehr...

Er wollte gefragt werden

Analyse Der 54-jährige Este Paavo Järvi wird der neue Chefdirigent des Zürcher Tonhalle-Orchesters: Eine gute Wahl. Mehr...

Feurig und energiegeladen

Zurück aus China: Das Berner Symphonieorchester rollt in Schumanns Cellokonzert den Teppich aus für den britischen Cellisten Steven Isserlis. Mehr...

Die Vermessung der Stille

Langer, aber brillanter Abend im Berner Kultur-Casino: Yuja Wang, Sir Antonio Pappano und das Orchestra dell’Accademia Nazionale di Santa Cecilia. Mehr...

Vergesst die Ewigkeit, schreibt für den Tag!

Analyse Wie holt man die zeitgenössische E-Musik aus der Spezialisten-Nische? Indem man die Werke unwiederholbar macht. Eine Polemik. Mehr...

Magisches Perpetuum mobile

Berner Woche Der Berner Musiker Maximilian Grossenbacher sprudelt über vor Ideen. Gerade ist ein Werk fertig geworden, in dem er Feuer, Luft und Erde in Klänge bannt. Mehr...

So absurd, so wahr

Juan Diego Flórez ist der umjubelte Star in Jules Massenets «Werther», der am Zürcher Opernhaus Premiere hatte. Aber der Tenor ist nicht der einzige Grund, diese Aufführung zu besuchen. Mehr...

Phänomenale Klanggärtnerin

Lise de la Salle betörte im Kultur-Casino mit Rachmaninow und das Berner Symphonieorchester mit Bruckners «Nullter» – in neuer Lesart. Mehr...

Parsifal im Hochgeschwindigkeitszug

«Musik und Verwandlung»: Was der Konzerttitel verheisst, lösen das Berner Symphonieorchester und seine zwei Gäste ein – farbenfroh und begeisternd. Mehr...

Ein Toter auf Urlaub

Julian Barnes zeigt in seinem neuen Roman am Schicksal des Komponisten Dmitri Schostakowitsch, wie die Staatsmacht eine Künstlerpersönlichkeit bricht. Mehr...

Abheben zu Apolls Musen

Gewichtiges Programm, grossartige Deutung: Die Camerata Bern begeistert im Zentrum Paul Klee mit Werken von Strawinsky, Bartók und Beethoven. Mehr...

Apokalypse auf dem Julier

Auch in der Schweiz hat die Saison der Klassik-Festivals begonnen – in den Bergen ebenso wie am Wasser. Mehr...

David Zinman dirigiert einarmig
Probe mit dem Tonhalle-Orchester Zürich. ...
Hörbeispiel Lionel Bringuier So klingt der neue Chefdirigent der Zürcher Tonhalle.

Stichworte

Autoren

Newsletter

Kurz, bündig, übersichtlich

Montag bis Samstag die besten Beiträge aus der «Bund»-Redaktion. Jetzt kostenlos abonnieren!

Paid Post

Bildung gegen die Macht der Maras

In den grösseren Städten El Salvadors kontrollieren Gangs, die sogenannten Maras, ganze Quartiere. Die Banden nutzen die tristen Zustände im Land, um Kinder und Jugendliche zu rekrutieren.

Abo

Das digitale Monatsabo Light für Leser.

Nutzen Sie den «Bund» digital im Web oder auf dem Smartphone. Für nur CHF 19.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Werbung

Volltreffer! Die Fussballkolumne.

Grädel schreibt über Fussball und die Welt. Wenn einer in Bern und Umgebung echten Fussballsachverstand hat, dann er.

Werbung

Fussballinteressiert?

Hintergrundinformationen, Trainerdiskussionen und Pseudo-Expertentum vom Feinsten.

Werbung

Kulturell interessiert?

Bizarre Musikgenres, Blick in Bücherkisten und das ganze Theater. Alles damit Sie am Puls der Zeit bleiben.


Umfrage

Was halten Sie von der Audioqualität der digitalen Musik?





Umfrage

Wie stehen Sie zu Schönheitsoperationen?