Zum Hauptinhalt springen

Ab auf die Insel

Im Reisefieber: Das 70-köpfige Berner Symphonieorchester fliegt am Dienstag nach England, um in fünf Tagen fünf Konzerte zu geben. Tour-Manager Axel Wieck verrät, was die Berner von den Auswärtsspielen haben.

Der Pianist Oliver Schnyder (links) und die Geigerin Chloë Hanslip im Gespräch mit Chefdirigent Mario Venzago.
Der Pianist Oliver Schnyder (links) und die Geigerin Chloë Hanslip im Gespräch mit Chefdirigent Mario Venzago.
Adrian Moser

Bevor das eigentliche Abenteuer beginnt, ist das Fazit bereits klar: Das wird eine ganz grosse Sache! Die Begeisterung diese Woche im Kultur-Casino dürfte ein Vorgeschmack dessen sein, was das Berner Symphonieorchester und Chefdirigent Mario Venzago kommende Woche in England erwartet. «Great stuff, indeed», dürften die kühlen Briten sagen, wenn die Berner ihre abendfüllenden Mitbringsel auspacken: zwei Beethoven-Sinfonien (3 und 8), die «Zweite» von Johannes Brahms, das Violinkonzert von Jean Sibelius und Beethovens zweites Klavierkonzert, obendrein eine Ouvertüre und ein paar Zugaben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.