Zum Hauptinhalt springen

Zehn Minuten mit Hugh Grant

Er wirkte müde, aber seine Antworten waren präzis wie immer. Eine kurze Begegnung.

Mit jeder Depesche wird die Zeit für das Interview kürzer, zuletzt bekommen die Zeitangaben etwas Stoppuhrenhaftes. Zwischen 15:39 und 15:49, wird einem bedeutet, soll das Gespräch mit Hugh Grant stattfinden. So etwas kann sich nur ein Star leisten, der über Schlagfertigkeit verfügt und eine solche Abfertigungsagenda auf eine Weise angehen kann, wonach selbst unter dermassen hastigen Bedingungen etwas Zitierfähiges herausschaut.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.