Zum Hauptinhalt springen

«Vielleicht sind wir unfähig»

Hollywoods Geschichtenerzähler seien faul geworden, sagt James Gray, der Klassizist des US-Kinos. Sein letzter Film, «The Immigrant», ist nun auf DVD erschienen.

Ewa (Marion Cotillard) kommt in «The Immigrant» 1921 in Ellis Island an und rutscht bald in die Unterwelt New Yorks ab, wo sie sich zwischen Variété-Theater und Prostitution durchzuschlagen versucht.
Ewa (Marion Cotillard) kommt in «The Immigrant» 1921 in Ellis Island an und rutscht bald in die Unterwelt New Yorks ab, wo sie sich zwischen Variété-Theater und Prostitution durchzuschlagen versucht.
PD
Ein Zauberer (Jeremy Renner), der in seiner Show über dem Boden schweben kann, hat es Ewa besonders angetan.
Ein Zauberer (Jeremy Renner), der in seiner Show über dem Boden schweben kann, hat es Ewa besonders angetan.
PD
Zwischen dem Zuhälter und dem Zauberer kommt es am Schluss von «The Immigrant» zum grossen Showdown.
Zwischen dem Zuhälter und dem Zauberer kommt es am Schluss von «The Immigrant» zum grossen Showdown.
PD
1 / 5

In «The Immigrant» kommt die Polin Ewa 1921 in Ellis Island an. Einmal schaut sie fasziniert einem Zauberer zu, der ein Stück über dem Boden schwebt. Es scheint, dass das Showbusiness das erste Geschäft war, das die Einwanderer in den USA kennen gelernt haben.

Ja, die Idee ist irrwitzig, aber es geht darum, dass man denkt, er könne wirklich schweben. So sieht es auch Ewa. Das Showbusiness ist eine grosse Macht, es kann befreiend wirken. Wenn der Zauberer die Schwerkraft überwindet, zeigt er Ewa, dass es andere Dinge im Leben gibt als Leid. Diese Variétéshows im Film wirken lächerlich, aber so waren diese Vorstellungen damals.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.